Wir lieben Dresden und waren bei unserem ersten Besuch der Stadt vor einigen Jahren im Steigenberger Hotel Dresden am Neumarkt zu Gast. Seither versuchen wir, bei einem Dresden-Aufenthalt immer ein Zimmer in diesem grandiosen Hotel zu bekommen.

Wenn es doch mal nicht klappt, dann stoßen wir eben auf so kleine Perlen wie das Bülow Palais, einem echten Geheimtipp, von dem wir Dir in unserem letzten Artikel berichtet haben.

Nun ist es jedoch an der Zeit, unsere Erfahrungen mit Dir zu teilen und Dir in diesem Artikel alles Wissenswerte rund um das Steigenberger Hotel de Saxe in Dresden mitzuteilen und Dir von unseren persönlichen Erfahrungen zu berichten.

Steigenberger Hotel Dresden

Die Lage

Das Steigenberger Hotel de Saxe liegt mitten im Herzen von Dresden, direkt am Neumarkt, an der Frauenkirche.

Die zentrale Lage und die grandiose Ausstattung machten es für uns zu einem perfekten Anlaufpunkt für einen Städtetrip nach Dresden. Und wer einmal in den Genuss dieser Kombi gekommen ist, tut sich schwer damit, ein anderes Hotel aufzusuchen.

Dresdens Top-Sehenswürdigkeiten wie der Fürstenzug, die Frauenkirche, der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper und selbst das Elbufer (um nur einige zu nennen) sind binnen weniger Minuten zu Fuß erreichbar. Selbst nach Dresden Neustadt ist man in kürzester Zeit über die Elbe hinüber gelaufen.

Steigenberger Hotel Dresden - Blick vom Neumarkt auf das Hotel und die angrenzenden Gebäude, vor dem Hotel sind Sonnenschirme und darunter Sitzgelegenheiten aufgebaut, wenige Menschen sind unterwegs

Parkmöglichkeiten

Die zentrale Lage erschwert die Parkmöglichkeiten rund um das Hotel. Der nette Hotelmitarbeiter am Empfang, der unseren Check-In trotz sehr frühzeitiger Ankunft ermöglichte, wies uns jedoch darauf hin, dass sich unmittelbar neben dem Hotel eine Tiefgarage, sogar mit direktem Zugang zum Hotel (!), befindet.

Der Hotelparkplatz in der Tiefgarage ist mit 25,00 €/Tag (0:00 Uhr – 24:00 Uhr) relativ teuer. Alternativ dazu stellt der öffentliche Parkplatz am Pirnaischen Platz, in ungefähr 300m Entfernung,  mit 6,00 €/tägl. für 24 Std. die günstigere Variante dar. Dieser Parkplatz ist zwar nicht überwacht, befindet sich aber direkt gegenüber einer Polizeistation.

Quelle: openstreetmap.org

Steigenberger Hotel Dresden - Blick auf das Hotel ziemlich unmittelbar vor dem Eingang stehend, Boutiquen zur Linken und Rechten, über dem Eingang die Frühstücksterasse mit dem Schriftzug des Hotels an der Fassade darüber

Das Hotel

Nachdem mein Mann und ich bereits ein Jahr zuvor Dresden allein erkundet hatten, wollten wir das einzigartige Flair der Stadt mit unseren Kindern teilen. Wir entschieden uns natürlich wieder für das Steigenberger Hotel Dresden und haben uns für fünf Personen zwei Zimmer reserviert – wir nutzen dafür immer booking.com (*Booking-Partnerlink), da es super unkompliziert funktioniert und die besten Preise garantiert.

Unsere Kinder sind zwar schon groß, aber noch nicht groß genug, dass sie allein ein von uns weiter entferntes Zimmer bewohnen sollten. Das Hotel hat super mitgedacht und so bekamen wir zwei direkt nebeneinander gelegene Zimmer.

Auf dem Weg in die Zimmer genossen wir die uns bereits bekannte, ruhige und entspannte Atmosphäre des Hauses. Alles ist liebevoll und hochwertig ausgestattet.

Die Flure sind mit einem dicken, weichen und vor allem sehr sauberen! Teppichboden ausgelegt. Dies unterstreicht die Ruhe und Gelassenheit, die man im gesamten Hotel sofort empfindet.

Vor den Fahrstühlen finden sich Sitzgelegenheiten und die Fahrstühle lassen nie lange auf sich warten. Das müssen wir an dieser Stelle auch einmal erwähnen, da wir in anderen Hotels teilweise lange Wartezeiten vor den Fahrstühlen und damit einhergehende Menschenansammlungen erlebt haben.

Die Zimmer

Als wir unsere Zimmer betraten, setzte sich die ruhige Atmosphäre des Hotels in diesen fort.

Die hochwertige und moderne Einrichtung ließ alles edel und unaufgeregt wirken. Auf den Betten standen Samt-Kissen, farblich perfekt harmonierend zum Rest der Einrichtung.

Dass die Zimmer klimatisiert und mit kostenlosem W-Lan ausgestattet waren, versteht sich von selbst.

Die Zimmer sind nicht besonders groß, verfügen aber über das gewissen Etwas, den Besucher sofort in Urlaubsstimmung zu versetzen.

Alles wirkt sehr elegant und ansprechend, und die angenehm großen Betten (selbst für Menschen wie uns – 1,75 m und 1,97 m 🙂 ) versprechen zusätzlich zur Klimatisierung eine entspannte Nacht.

Während wir zu Ruhe kamen, auspacken und uns auf das bevorstehende Sight-Seeing vorbereiten konnten, erkundeten unsere Kinder ihr eigenes Zimmer. Auffällig dabei war die himmlische Ruhe im gesamten Haus, so dass wir die Aufregung der Kinder gar nicht hören konnten.

Offensichtlich sind die Wände so gut isoliert, dass wirklich weder aus dem Flur noch aus den Nachbarzimmern irgendetwas zu hören ist. Das macht den Aufenthalt im Steigenberger Hotel für uns als Eltern von drei Kindern natürlich doppelt wertvoll.

Steigenberger Hotel Dresden - gemütliches Bett mit hohem Betthaupt farblich passend zur Wandfarbe in einem leichten Grau-Braunton, weißer Bettbezug und vor den Kopfkissen kleinere in einem Braunton farblich abgestimmte Samtkissen, moderne Nachtlampen, die Nachtlampe auf der linken Seite strahlt warmweißes Licht aus
Steigenberger Hotel Dresden - Sitzecke mit zwei gemütlichen Sesseln in türkisfarbenem Samt, dazwischen ein kleiner runder Tisch aus dunklem Holz, dahinter eine dezente Stehleuchte, links an der Wand darüber ein Bild, rechts dahinter das großzügige Fenster mit einem farblich passenden Vorhang

Im Badezimmer befindet sich ein eleganter Waschtisch, ein separat abgetrennter Toilettenbereich und eine Badewanne, die zugleich mit einer Duschabtrennung ausgestattet war. Das finden wir nicht mehr wirklich zeitgemäß, ist aber gemessen an den anderen Vorzügen nicht wirklich erwähnenswert.

Das gesamte Zimmer einschließlich Badbereich waren super sauber und es wurde explizit darauf hingewiesen, dass die Flächen, Türgriffe, Lichtschalter etc. gesondert desinfiziert werden. Auch die Fernbedienung befand sich in einer Tüte.

Hinsichtlich der Sauberkeit, der Ausstattung und des Komforts ist das Steigenberger Hotel Dresden eines der besten Hotels in denen wir bisher waren.

Nachdem wir alles ausgepackt hatten und startklar waren, haben wir unsere Entdeckungstour durch Dresden begonnen. Dazu werde ich Dir in einem späteren Bericht mehr erzählen…

Am nächsten Morgen gingen wir nach dem ereignisreichen gestrigen Tag perfekt ausgeruht und voller Vorfreude zum Frühstück. Wir sind alle 5 gute Esser und lieben ein ausgedehntes, üppiges Frühstück. Das war bei unseren bisherigen Aufenthalten im Steigenberger Hotel auch immer das Highlight. Wir haben bislang kein Hotel erlebt, in dem ein derart gutes Frühstück gereicht wird und das Flair zudem so unglaublich ist.

Steigenberger Hotel Dresden – das Frühstück

Restaurant de Saxe

Das Frühstück wird im Restaurant de Saxe gereicht. Das Restaurant de Saxe, das neben dem Frühstück natürlich auch Lunch und Dinner anbietet, verfügt über einen umlaufenden Balkon, von dem aus man schon zum Frühstück den traumhaften Blick in die Dresdner Altstadt – insbesondere natürlich die Frauenkirche genießen kann. Die Lage des Hotels und der Ausblick aus dem Restaurant sind einfach nur unbeschreiblich. Dazu dieses grandiose Frühstücksbuffet – so bleiben wirklich keine Wünsche offen.

Beim Eintreten in  die Restauranträumlichkeiten wurden wir überaus freundlich empfangen. Direkt links des Eingangs war ein üppiges Buffet aufgebaut und an der anderen Seite ein großer Kaffeeautomat, der jeden noch so speziellen Kaffeetraum wahr werden lässt. Das Personal wies uns einen Tisch in einem etwas abgelegeneren Teil des Lokals zu, der zwar nicht in unmittelbarer Nähe zum Buffet lag, sich aber durch viel Ruhe auszeichnete.

Räumlichkeiten

Durch die angenehme Atmosphäre der Restauranträumlichkeiten, die edel und gediegen, aber dennoch modern und stimmig anmuten, sitzt man überall perfekt. Die Räumlichkeiten sind sowohl von der Aufteilung als auch der Gestaltung super angenehm, so dass man sich einfach nur wohlfühlen kann. Und das empfanden nicht nur mein Mann und ich so, auch unsere Kinder waren schlichtweg begeistert – vom Flair und natürlich der Vielfalt und Qualität des Buffets.

Das Frühstücksbuffet

Kaffee in allen erdenklichen Variationen konnte beim Personal bestellt werden und wurde an den Tisch serviert. Alle weiteren flüssigen und festen Köstlichkeiten waren frei vom Buffet verfügbar. Neben diversen Kaffee- und Teevarianten, Wässern und teilweise frisch gepressten Säften stand ebenso gekühlter Sekt auf dem Buffet bereit.

Verschiedene Brot- und Brötchensorten, Marmeladen und Aufstriche, Cerealien, frisch geschnittenes Obst ( wie bpsw. Melone, Ananas und Grapefruit) wurden ergänzt durch frischen Obstsalat und auch Stückobst wie z. B. Bananen und Pfirsiche. Quark, verschiedene Joghurtvarianten und Birchermüsli standen ebenso bereit, wie Wurst-, Käseplatten und frischer Lachs. Eierspeisen waren in vielfältigen Variationen verfügbar – so gab es Rührei mit Schinken, normales Rührei, Omelette und einfache, gekochte Eier. Daneben Würstchen, Schnitzel und unterschiedliche herzhafte Salate. Verschiedenste Rohkost wurde ebenso angeboten, wie gebratene Tomaten und gebratene Champions.



Du siehst hier nichts?

Solltest Du unsere Empfehlungen hier nebenan nicht angezeigt bekommen, liegt es an den Einstellungen Deines Browsers, die Du mit zwei „Klicks“ anpassen kannst. – Einfach auf das Symbol vor unserer Domain in der Adresszeile klicken und den blauen Schalter drücken. – Dann ist nur für unsere Seite die Anzeige der Empfehlungen aktiviert. Eine kurze Anleitung siehst Du hier.

Das Highlight für unsere Kinder waren Pancakes und gebackene Bohnen oder auch die angebotenen kleinen gebratenen Würstchen. Alles was sonst noch fehlte – in meinem Fall ein paar glutenfreie Brötchen – wurde auf Nachfrage umgehend an den Tisch serviert. Es wurde immer zügig und frisch aufgefüllt und so haben wir geschlemmt, was das Zeug hält 🙂 .

Nach dem ausgiebigen Frühstück brachen wir auf zu unserer nächsten Urlaubsstation – dem Schloss Moritzburg in der Nähe von Dresden.

Fazit

Übereinstimmend mit allen Familienmitgliedern können wir sagen, dass allein schon der Aufenthalt im Steigenberger Hotel de Saxe einen Ausflug nach Dresden wert ist.

Natürlich solltest Du die vielen Sehenswürdigkeiten und das Nachtleben rund um den Neumarkt nicht verpassen

Wir waren genauso überzeugt von dem unglaublichen Flair dieser Stadt wie schon bei unseren vorherigen Aufenthalten. Und auch unsere Kinder, die zum ersten Mal hier waren, waren ebenso begeistert. Das Steigenberger Hotel Dresden rundete unseren Aufenthalt perfekt ab.



Du siehst hier nichts?

Solltest Du unsere Empfehlungen hier nebenan nicht angezeigt bekommen, liegt es an den Einstellungen Deines Browsers, die Du mit zwei „Klicks“ anpassen kannst. – Einfach auf das Symbol vor unserer Domain in der Adresszeile klicken und den blauen Schalter drücken. – Dann ist nur für unsere Seite die Anzeige der Empfehlungen aktiviert. Eine kurze Anleitung siehst Du hier.

Update 2023

Auch in diesem Jahr waren wir wieder im Steigenberger Hotel Dresden zu Gast. Zu unserer großen Freude hat sich nichts verändert. Das Hotel besticht mit seinem eleganten Charme, das Personal war unaufdringlich freundlich. Die Zimmer waren unverändert schön, gemütlich und sauber. Und zu unserer großen Freude war das Frühstück ebenso grandios wie in den vergangenen Jahren. Wir freuen uns schon jetzt auf unseren nächsten Besuch im Steigenberger Hotel Dresden.

Sollte in der gewünschten Reisezeit doch einmal kein Zimmer mehr im Steigenberger Hotel frei sein, so können wir Dir einen absoluten Hotel-Geheimtipp empfehlen, den wir erst kürzlich entdeckten. Weitere empfehlenswerte Hotels kannst Du hier finden.

Unser nächster Ausflug führt uns an den Hauptdrehort von „Aschenbrödel“. Sei dabei, wenn wir das märchenhafte Schloss Moritzburg in der Nähe von Dresden besuchen.

Booking.com