Nach unserem märchenhaften Ausflug zum Schloss Moritzburg in der Nähe von Dresden verschlägt es uns heute nach Magdeburg.

Bevor wir den hiesigen Zoologischen Garten besuchen, wollten wir uns zunächst stärken. Unsere Wahl fiel dabei auf das italienische Restaurant im Herzen Magdeburgs, dem Lago di Garda.

Du erfährst alles, was Du rund um Deinen Besuch beim Italiener Magdeburg wissen solltest und wieso Du es nicht versäumen darfst, das tolle Brunch-Buffet am Sonntag zu genießen.

Das Lago di Garda in Magdeburg – italienisch essen auf hohem Niveau

Über die Google-Suche und die entsprechenden Rezensionen sind wir auf das Lago di Garda, aber vielmehr noch auf das italienisches Brunch-Buffet aufmerksam geworden.

Italienisches Brunch-Buffet – das klingt schon einmal interessant. Die gängigen chinesischen Buffets kennt ja eigentlicher jeder. Aber ein italienisches Buffet und dazu noch ein Brunch-Buffet? Das hat unser Interesse geweckt.

Leider gibt es im Internet kaum genauere Informationen oder Bilder, was man sich darunter vorstellen kann. Also haben wir einen Fahrtweg von ca. 2 Stunden auf uns genommen, um für Dich herauszufinden, was sich hinter dem italienischen Brunch-Buffet verbirgt und im besten Fall einen tollen Sonntag zu verbringen 🙂

Die Lage

Das Lokal selber ist am Universitätsplatz, direkt in der Innenstadt Magdeburgs gelegen. In ca. 1 km Entfernung befindet sich die Altstadt Magdeburgs.

Die Lage des Restaurants ist so zentral, dass es direkt an einer großen Hauptstraße, genauer der B 1, liegt.

Parken

Trotz der zentralen Lage konnten wir – wohlgemerkt an einem Sonntag – schnell und problemlos einen Parkplatz ausfindig machen. Innerhalb der Woche kann das vielleicht etwas komplizierter werden, da sich viele Büros und Geschäfte in der Nähe befinden. Etwas schräg gegenüber des Lokals befindet sich auch das Opernhaus, vor dem wir parkten. Zudem waren genügend freie Parkbuchten an der Straße vorhanden und unweit des Lokals konnten wir ein Parkhaus ausfindig machen.

Du solltest aber in unmittelbarer Nähe zum Lokal parken, da gem. Parkscheinautomat dort am Sonntag kostenfrei geparkt werden kann.

Quelle: openstreetmap.org

Der Außenbereich des Lago di Garda

Zu unserer Überraschung und Freude verfügt das Lago di Garda über einen sehr großzügigen Außenbereich. Aufgrund dessen dass es Sonntagmittag war, war die Straße nur geringfügig befahren, weshalb wir sehr ruhig und entspannt sitzen konnten. Der gesamte Bereich ist sehr geräumig und trotz nahezu voller Auslastung fühlte man sich nicht beengt oder bedrängt von den anderen Gästen oder Tischen. Eine großzügige Überdachung schützte vor Sonne und Regen gleichermaßen und so konnten wir die Zeit sehr entspannt und vor allem gut beschattet im Lokal verbringen.

Innerhalb der Woche, wenn der Verkehr rollt, mag es aufgrund der Lage, direkt an einer Kreuzung zweier vielbefahrener Straßen, nicht ganz so entspannt sein – an diesem Sonntag allerdings war es prima! 🙂

Das Italienische Brunch-Buffet

Nun aber zum eigentlichen Thema- dem Brunch-Buffet.

Das Buffet war im Innenbereich des Lokals aufgebaut und bot schon beim ersten Anblick wirklich alles, was man sich nur wünschen kann.

Angefangen von verschiedenen frischen Salaten, Oliven, Antipasti und Käseplatten, über frisches Obst, Kuchen und Desserts – aber natürlich auch verschiedenen Brotsorten und warmen Speisen wurde wirklich alles gereicht. Neben einem kleinen Pizza-Buffet, bestehend aus 4 verschiedenen, vor den Augen der Besucher immer wieder frisch zubereiteten und sehr schmackhaften Pizzen, wurden warme Speisen in Form von Rührei, Fischpfanne, Hähnchenpfanne, Schnitzel und diversen warmen italienischen Gemüsevariationen angeboten.

Die unterschiedlichen Gerichte wurden stets zügig nachgefüllt und immer ansprechend angerichtet. Keine der Salatplatten verblieb zerpflückt vom vorherigen Gast und nur noch mit Resten bestückt auf dem Buffet – alles war zu jeder Zeit ansprechend und liebevoll angerichtet.

Du siehst hier nichts?

Solltest Du unsere Empfehlungen hier nebenan nicht angezeigt bekommen, liegt es an den Einstellungen Deines Browsers, die Du mit zwei „Klicks“ anpassen kannst. – Einfach auf das Symbol vor unserer Domain in der Adresszeile klicken und den blauen Schalter drücken. – Dann ist nur für unsere Seite die Anzeige der Empfehlungen aktiviert. Eine kurze Anleitung siehst Du hier.

Geschmacklich war alles, was wir kosteten – und das war wirklich nahezu alles 🙂 hervorragend. 😋 Wir können gar nichts beanstanden. Die Pizza hat geschmeckt wie typisch vom Italiener und die verschiedenen italienischen Gemüse-Variationen ob warm oder kalt ebenso. Die warmen Gerichte waren perfekt temperiert, weder lau noch zu heiß.

Der Fisch war ein Gedicht und man konnte deutlich merken, dass es sich nicht nur um z.B. billiges Pangasius – Filet handelte.

Alles war sehr sauber und das Personal sehr freundlich und trotzdem unaufdringlich.

Der Buffet-Preis von 17,50 € pro Erwachsenem ist absolut angemessen und die Getränkepreise sind mit bspw. 6,00 € für ein Glas Wein moderat.

Öffnungszeiten, Reservierung und Speisekarte

Da wir direkt zum Brunch-Essen nach Magdeburg gefahren sind, können wir keine Aussagen über die anderen Speisen machen – sind uns aber sicher, dass diese mindestens ebenso gut schmecken werden. Hier findest Du weitere Informationen zum Lokal und den Angeboten.

Was Du sonst noch wissen solltest

Die Toiletten befinden sich im Obergeschoss und sind nur über eine schmale Treppe erreichbar. Für gehbehinderte Menschen könnte das ein Problem sein.

Auch die Ruhe im Außenbereich des Lokals ist unter der Woche durch eine viel befahrene B 1 möglicherweise nicht in dem Umfang gegeben, wie es bei unserem Besuch am Sonntag der Fall war.

Ebenso könnte sich die Parkplatzsuche dann etwas schwieriger gestalten.

Wenn Du aber diese Kleinigkeiten im Hinterkopf behältst und Dich entsprechend auf Deinen Besuch im Lago di Garda einstellst, wirst Du wunderbare italienische Küche in einer entspannenden Atmosphäre genießen können.

Unser Fazit:

Unser Besuch war rundum gelungen. Wir sind begeistert, satt und glücklich wieder aufgebrochen und werden das Lago di Garda bestimmt nicht zum letzten Mal aufgesucht haben.

Wir konnten Dir mit unserem Bericht hoffentlich Appetit auf die italienische Küche machen.

Hier findest Du weitere Restaurant-Empfehlungen.

Doch nun geht es, wie bereits erwähnt, weiter in den Zoologischen Garten von Magdeburg.

Entdecke gemeinsam mit uns die über 210 Arten auf einem ca. 16 Hektar großen, parkanähnlich angelegten Gelände.