Hallo, da bin ich wieder, Dein Freund Udo. 👋

Und auch in diesem Artikel soll es noch einmal um das Thema “Tierarzt” gehen – da es aus unserer Sicht einfach ein elementar wichtiges Thema ist, wenn Du ein Haustier besitzt.

Aufgrund meiner eigenen kleinen Tierarzt-Odyssee habe ich Dir im letzten Artikel ja bereits einige wichtige Punkte an die Hand gegeben, die Dir bei der Wahl eines geeigneten Arztes helfen werden. Doch auch Du kannst einiges tun, um Deinen Tierarzt zu unterstützen und so den Arztbesuch so angenehm wie möglich zu machen. Gut organisiert kannst Du so zur optimalen Behandlung für Deinen Liebling beitragen…

Was das funktioniert, erfährst Du im nachfolgenden Artikel.

Tierarzt - stehender Landseer schaut in Kamera

So kannst Du Deinen Tierarzt unterstützen – Grundsätzliches

Zunächst einmal solltest Du Dich selbst umfassend über die Ernährung und Haltung und Wesens-Spezifika Deines Lieblings informieren. Ein tierischer Mitbewohner erfordert ein grundlegendes Wissen über art- und rassespezifische Besonderheiten. Dein Tierarzt kann Dir zwar wichtige Informationen geben, doch ist es nicht seine Aufgabe, Dich über alle mit Deinem Tier einhergehenden Besonderheiten oder auch grundsätzliche Haltungsanforderungen aufzuklären.

Diese sind aber wichtig, um Schlussfolgerungen über mögliche auffällige Verhaltensweisen treffen zu können. 

Tierarzt - Landseer riecht an blühenden Sträuchern

Beobachte

Bei der Notiz auffälliger Verhaltensveränderungen und ungewöhnlicher Beobachtungen orientierst Du Dich am besten an den folgenden Fragen:

  • was hast Du beobachtet
  • seit wann tritt / trat diese Änderung auf
  • welche mögliche Ursache könnte dem zugrunde liegen 

Fragen und Informationen

Notiere Dir zudem wichtige Fragen im Zusammenhang mit der Untersuchung sowie den Namen und die Dosierung möglicher Medikamente. Auch eine eventuelle Einnahme alternativer Heilmittel solltest Du Deinem Tierarzt mitteilen, damit er sich ein möglichst genaues Bild machen kann.

Behandle Deinen Tierarzt stets respektvoll und zuvorkommend und vergiss nie, dass auch er nur ein Mensch ist und nicht alles wissen kann und muss.

Überdenke seine Aussagen und suche gemeinsam mit ihm nach einer konstruktiven Lösung.

Falls Dir etwas unklar ist oder Du es nicht nachvollziehen kannst, sollte es nicht zu Lasten des Arztes gehen. Frage deshalb unverzüglich nach, sobald Du etwas nicht verstanden hast.

Du siehst hier nichts?

Solltest Du unsere Empfehlungen hier nebenan nicht angezeigt bekommen, liegt es an den Einstellungen Deines Browsers, die Du mit zwei „Klicks“ anpassen kannst. – Einfach auf das Symbol vor unserer Domain in der Adresszeile klicken und den blauen Schalter drücken. – Dann ist nur für unsere Seite die Anzeige der Empfehlungen aktiviert. Eine kurze Anleitung siehst Du hier.

Mitarbeit

Befolge die Anweisungen Deines Tierarztes. Verabreiche Deinem Liebling die Medikamente in der verordneten Dosierung. Im Fall von Änderungen der Dosierung, weil Du bspw. das Gefühl hast, dass Deinem Tier die Medikamente nicht bekommen, teile ihm diese Änderungen unverzüglich mit. Nur so kann die Behandlung entsprechend angepasst werden. „Doktere“ nicht zu lange selbst herum. Wenn Du die Behandlung unnötig lange hinauszögerst, können die Beschwerden schlimmstenfalls chronisch werden und Du nimmst Deinem Liebling damit die Chance auf schnelle Heilung und Befreiung von seinen Beschwerden.

Tierarzt - vor der Haustür liegender Landseer

So, das soll es erstmal von meiner Seite gewesen sein. Etwas weiter unten findest Du noch einen hilfreichen Tipp zum Thema “Knochenwachstum und -gesundheit.

In meinem nächsten Bericht werde ich Dir von meiner angeblichen Wurminfektion erzählen, die ausschlaggebend für die umfassenden Artikel zum Thema “Tierarzt” für mich war. Warum, das kannst Du hier nachlesen.

Viele Grüße, Dein Udo. 🐾🐾🐾

Knochenwachstum und -gesundheit

Schüssler-Salze auch für Hunde

Da ich als kleiner Welpe ziemlich dicke Knubbel an den Gelenken meiner beiden Vorderläufe hatte, auf die sich auch die Tierärztin keinen Reim machen konnte, hat meine Familie dankend den Tipp meiner Züchterin, mir Schüssler-Salze für die Knochen zu geben, angenommen.

Viele halten es für Quatsch, doch meine Familie ist immer offen für alternative Methoden und so habe ich von klein auf täglich zu meinem Futter eine Kombination aus Nr. 7 (Magnesium Phosphoricum D6)*, Nr. 2 (Calcium Phosphoricum D6)* und Nr. 1 (Calcium Fluoratum D12)*. (*Amazon Partnerlinks) bekommen. 

Du kannst sie hier ganz bequem bei Amazon bestellen. (*)

Ich habe die kleinen Tabletten immer zu meinen Mahlzeiten bekommen, das bereitete mir auch gar keine Schwierigkeiten – die habe ich einfach weggeknabbert, wie ein Leckerli.

Und inzwischen haben sich die dicken Knubbel wunderbar verwachsen und mein Knochenbau ist mustergültig ohne auch nur die geringste Auffälligkeit.